Bachelorstudiengänge

Das Bachelor-Studium an der HS Mannheim

Bachelor an einer Fachhochschule ist etwas völlig anderes als an einer Uni. Der Abschluss entspricht in etwa eigentlich immer noch dem guten alten FH-Diplom und ist wirklich berufsbefähigend. 

Ein Fachhochschulstudium ist charakterisiert durch kleine Gruppen, praxisnahe Lerninhalte, viele, in die Vorlesung integrierte Laborübungen und frühe Mitarbeit an Projekten.

Nach dem Studienabschluss "Bachelor of Science" haben gute Absolventen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Masterstudium zu vertiefen. Danach können sie sogar noch eine Promotion (in Kooperation mit einer Uni) anschließen.

Aufbau der Studiengänge

Das Studium dauert bei uns 7 Semester (statt 6):

  • Die ersten beiden Semester bilden das Grundstudium, in dem Grundlagen in Mathematik, Physik, Ingenieurwissenschaften und Informatik erarbeitet werden.
  • Im Hauptstudium (Semester 3, 4 und 6) findet der Aufbau von Spezialisierungen statt, die durch Wahlfächer weiter ergänzt oder abgerundet werden.
  • Das praktische Studiensemester machen Sie im 5. Semester. Es vermittelt, wie Ingenieure im Beruf arbeiten und wie das im Studium Gelernte in der Praxis anzuwenden ist.
  • Und am Schluss steht die Bachelorarbeit im 7. Semester. Innerhalb eines Projekts (an der Hochschule oder in der Industrie) bearbeiten Sie eine Aufgabe selbständig.

2 in 1: Trainee-Programm

Finden Sie ein "Duales Studium" attraktiv? An der Hochschule Mannheim bietet das "Trainee-Programm" den geeigneten Ramen dafür. Sie schließen mit einem Partnerunternehmen der Hochschule einen Vertrag ab, nach dem Sie 30h pro Monat während des Semesters im Betrieb arbeiten, dort Ihr praktisches Studiensemester absolvieren und Ihre Abschlussarbeit schreiben.

Neben der finanziellen Vergütung erhalten Sie unmittelbaren Kontakt zur Berufspraxis, arbeiten studienbegleitend an interessanten Projekten und lernen eventuell schon jetzt Ihren späteren Arbeitgeber kennen.

Mehr Infos auf der Hochschulseite

Die Studiengänge im Vergleich

Als Studienanfänger(in) können Sie zwischen drei Studiengängen wählen:

Informationstechnik/Elektronik: auf Sensorelektronik und Hochfrequenztechnik sowie Digitalelektronik und Mikrocomputertechnik ausgerichtet.

Technische Informatik: interdisziplinärer Studiengang, der Technik plus Informatik umfasst und auf maßgeschneiderte Soft- und Hardwarelösungen im technischen Umfeld abzielt.

Medizintechnik: Kompetenzen aus beiden Feldern werden im Hinblick auf die Anwendung in der Medizintechnik vermittelt.

Der Studiengang Mechatronik wird in Kooperation der Fakultäten für Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik angeboten.

Alle Studiengänge sind akkreditiert.

Klick auf Bild zum Vergrößern

Wechselmöglichkeit

Manchmal merkt man eben erst im Laufe der Zeit, was einem wirklich liegt.

Nach dem Grundstudium besteht die Möglichkeit, (nahezu) ohne Zeitverlust in einen der anderen Studiengänge zu wechseln.