Studiengang Informationstechnik/ Elektronik

(ehemals Nachrichtentechnik/Elektronik)

Ausrichtung des Studiengangs

Die Fachrichtung Informationstechnik/Elektronik beinhaltet die Gestaltung und Anwendung von (Mikro-)Elektronik in der Informations- und Automatisierungstechnik. Gelehrt werden die Gebiete der Informationsgewinnung durch Messtechnik und Sensorik sowie der analogen und digitalen Signalverarbeitung durch elektronische Schaltungen aus einzelnen Transistoren bis hin zu anwendungsspezifischen hochintegrierten Chips (ASICs) und Prozessoren.

Auf der einen Seite grenzt sich der Studiengang Informationstechnik/ Elektronik durch seine Hardwareorientierung von der etwas stärker softwareorientierten Technischen Informatik ab. Auf der anderen Seite unterscheidet sich Informationstechnik/Elektronik von den klassischen elektrotechnischen Arbeitsgebieten Energietechnik und Automatisierungs-technik (Steuerung technischer Prozesse) durch seine Ausrichtung auf die Verabeitung informationstragender Signale ("Nachrichten").

Im Vordergrund des Studiums steht die Vermittlung der aktuellen Methoden

  • zum Entwurf, zur Fertigung und zum Test elektronischer Hardware, 
  • zur hardwarenahen Programmierung von Mikrocontrollern und Signalprozessoren sowie 
  • der Algorithmik zur Gestaltung neuer anwendungsorientierter Signalübertragungsverfahren. 

Beispielhafte Wahlfächer zu einzelnen, inhaltlichen Schwerpunkten:

Sensorelektronik und Mechatronik:

  • Elektronikfertigungstechnologien
  • Modellierung und Simulation

Embedded und Automotive Systems

  • Digitale Echtzeitsysteme
  • Digitale Regelungstechnik

Breitband Informationstechnik

  • Hochfrequenz-CAD
  • Mobilfunksysteme