Bildgebende Verfahren in der Medizin

Prof. Dr. S. Heger

Kurzinhalt der Vorlesung

Die Vorlesung liefert Grundlagen zu Physik, Gerätetechnik, Bildrekonstruktion und Systemtheorie ausgewählter medizinisch bildgebender Geräte:

Röntgenprojektionstechnik

Physik der Röntgenstrahlung, Wechselwirkung mit Materie, Erzeugung und Detektion von Röntgenstrahlung, Systemeigenschaften, Einsatz von Kontrastmitteln

Computertomographie

Einführung Systemtheorie, Grundlagen der Bildrekonstruktion, Bildartefakte und CT-Gerätetechnik, HU-Wert, Fensterung, Bildartefakte, Strahlendosis

Nuklearmedizinische Bildgebung

Radioaktivität und Zerfallsgesetz, Herstellung von Radionukliden, Messtechnik, Single Photon Emission Computed Tomographie (SPECT), Positron Emission Tomographie (PET)

Ultraschall

Schallphysikalische Grundlagen, Erzeugung und Abstrahlung von Ultraschall
Bildgebung mit Ultraschall-Gruppenantennen, Blutflussmessung, Gerätetechnik

Magnetresonanztomographie

Grundlagen der kernmagnetischen Resonanz, Wechselwirkungsprozesse und Relaxation, Messen von Relaxationszeiten, Echos und Echosequenzen, Grundlagen der MRT-Bildgebung, k-Raum, Geräteaufbau

Modulbeschreibung