Lebenskosten

Was kostet das Studium?

Die Hochschule Mannheim ist eine staatliche Hochschule und das Studium ist für die meisten Studierenden kostenlos.

Ab Wintersemester 2017/18 werden in Baden-Württemberg Studiengebühren für Studierende aus Nicht-EU-Ländern in Höhe von 1.500 € pro Semester erhoben.

Für alle Studierende fallen der Semesterbeitrag für das Studierendenwerk (73,50 €) sowie ein Verwaltungskostenbeitrag (60 €) und ein Studierendenschaftsbeitrag (5 €) an: insgesamt 138,50 €.

 

 

Tatsächliche Kosten

Zur Deckung aller notwendigen Lebenskosten während des Studiums kann von einem Betrag von monatlich ca. 700-750 € ausgegangen werden.

Da zu Semesterbeginn verschiedene, in der Regel einmalige Kosten anfallen (z. B. Mietkaution), empfiehlt es sich, bei Ankunft bzw. Einreise ca. 1.500 € mitzubringen.

Existenzminimum

Zur Ausstellung eines Studentenvisums für Nicht-EU-Bürger hat die Ausländerbehörde ein Existenzminimum festgelegt.

Zukünftige Studierende müssen nachweisen, dass sie durch eigene Mittel oder durch sonstige finanzielle Unterstützung über ca. 8.000 € im Jahr verfügen.

Im Folgenden sind zur Orientierung die üblichen monatlichen Kosten aufgeführt:

Kosten für:monatlich
Unterkunft
(in einem Studentenwohnheim, Miete inkl. Nebenkosten)
220 - 290 €
Mensa (Mittagessen Mo-Fr)
Mittagsmenü + Getränk/Extras ca. 4 €
ca. 80 €
Sonstige Lebensmittel, Cafeteria usw.ca. 150 €
Krankenversicherung für Studierendeca. 80 €
Semesterticket*
(zurzeit 155 € pro Semester)
ca. 26 €
Semesterbeitrag + Verwaltungsgebühr
(138,50 € pro Semester)
ca. 23 €
Sonstiges (individuell):
u.a. Internetanschluss, Telefon, Bekleidung, Körperpflege, Lernmaterialien...
80 - 150 €
Summe:
650 - 800 €

 

 

* Das Semesterticket ist ein exklusives Angebot für Studierende. Es gilt im gesamten Verkehrsverbundgebiet des Rhein-Neckar-Vereins in praktisch allen Nahverkehrsmitteln der Gegend nicht nur für den Weg zum Studium und zurück, sondern als Mittel zur Entdeckung einer weitläufigen Region.