Ja, ich war im Ausland - und es war toll!

"Die spannendste Zeit meines Studiums und eine der schönsten Erfahrungen meines Lebens"

Ich konnte ein ERASMUS an der EPI Gijón in Spanien absolvieren. Dort fühlte ich mich sofort wohl: Meer und Strände, Berge zum Wandern und vor allem offene und sehr entgegenkommende und hilfreiche Einheimische taten das Ihre, um diese Stadt niemals zu vergessen.

Ich empfehle jedem, ein Auslandssemester einzulegen, insbesondere in Gijón. Die Vorlesungen an der Universität sind von hoher Qualität und die Erfahrungen, die man währenddessen sammelt, einzigartig.

Leo H.-O., ein Jahr in Gijón (Spanien) während seines Masterstudiums

Mir wurde an der Hochschule Mannheim die Möglichkeit gegeben, während meines Masters einen ERASMUS-Aufenthalt zu absolvieren. Ich entschied mich für die EPI Gijón. Hierbei handelt es sich um die technische Fakultät der Universidad de Oviedo in Spanien.

Der Aufenthalt in Gijón war die spannendste Zeit meines Studiums und eine der schönsten Erfahrungen meines Lebens. Ich wurde mit Offenheit empfangen und bildete sehr schnell einen Freundeskreis, sodass ich keine Zeit hatte, die Entscheidung auch nur eine Sekunde zu bereuen.
In Gijón kann man an den Strand und in die Berge, man genießt eine gute und üppige Küche, aber vor allem genießt man einzigartige Menschen und wunderschöne Natur.

Meine Erfahrungen an der Universität waren ebenfalls sehr gut. Die Professoren waren allesamt hilfsbereit, mir bestimmte Aspekte genauer zu erklären und ich wurde von Anfang an in die Vorlesung eingebunden. Meine Kommilitonen erklärten mir den Rest. Alle Fächer, die ich an der EPI Gijón belegte, wurden mir komplett für den Master anerkannt.

Ein Auslandssemester ist eine aufregende und einmalige Erfahrung. Ich lege jedem ans Herz, während des Studiums einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren, denn in dem Rahmen, den ein Studium bietet, lässt sich das nie nachholen. Man lernt eine neue Kultur und Sprache kennen, aber man lernt auch viel über sich selbst und wächst als Mensch. Meine Erlebnisse und Freunde in Gijón werden mir sehr positiv in Erinnerung bleiben und ich kann diese Stadt als Ziel eines ERASMUS-Aufenthaltes uneingeschränkt empfehlen.

Doppelabschluss in Brasilien

Dank der Auslandsbeziehungen der Fakultät konnte ich einen deutsch-brasilianischen Masterabschluss erwerben. Eine hervorragende Erfahrung, sowohl beruflich als auch persönlich, mit sehr positiver Auswirkung auf meine Karriere!

Britta R., (MSc Informationstechnik) - Doppelabschluss an der UTFPR in Curitiba

Ein Traum wird wahr

Schon als kleines Kind habe ich vom Kosmos zwischen Tradition und Moderne und der Sauberkeit Singapurs gehört und war schon immer neugierig gewesen, wie die Realität in diesem asiatischen Land aussehe. Kulturelle Diversität, idyllische Märkte mit Palästen aus Gläsern, Verschmelzung asiatischer Stile mit kühnen Wolkenkratzern, chinesische, indische und muslimische Tempel auf engsten Raum.

Das alles und viel mehr macht Singapur zu was Besonderem und Einzigartigem. Von der Hochschule Mannheim habe ich diese einmalige Chance bekommen, mein Auslandssemester dort zu absolvieren und ich habe die Entscheidung nie bereut.


Emmy L. (Medizintechnik), Praxissemester und Bachelorarbeit am Ngee Ann Polytechnic in Singapur

"Die Sonne findet man im Herzen der Menschen...

… , den am Himmel sucht man sie in der Normandie vergebens." Das sagte man mir, bevor ich mein Auslandssemester in Frankreich antrat. Rückblickend kann ich dies bestätigen. Die Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen, die kennenlernen durfte, machten meinen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

An der Partnerhochschule ESIGELEC konnte ich fachliche Inhalte vertiefen, hatte aber auch genug Zeit um französische Kultur und Lebensweise zu erfahren.

Christoph R., ein Semester in Rouen (Frankreich) während seines Masterstudiums

Einmalige Erlebnisse

Ein Auslandssemester ist immer ein Abenteuer, aber in Quito besonders schön. Malerische Kolonialstädte, Amazonas Regenwald, wunderschöne Strände, die atemberaubenden Höhen der Anden und eine vielfältige Mischung aus Menschen - Ecuador mag klein sein, aber es besitzt eine erstaunliche Anzahl an Wundern. Und nebenbei studiert man an der EPN, der renommiertesten Universität des Landes.

Patrick F., (Master Informationstechnik), Studium und Forschungsprojekt in Quito (Ecuador)

Lernen fürs Leben, nicht fürs Studium

Dezember 2017
Mondtal, Atacama-Wüste, Chile

Eine weitere Sprache fließend zu beherrschen, und das fast nebenbei gelernt zu haben, ist nur eine Begleiterscheinung und von unzähligen guten Erfahrungen, die ich gemacht habe. Die für mich wertvollste Errungenschaft aus dieser Zeit sind die Freundschaften zu Leuten, die eine andere Denk- und Lebensweisen haben.

Die chilenische Wesensart, oftmals als „cariñoso“ bezeichnet, ist einfach liebenswürdig und einnehmend. Etwas, das jeder in seinem Leben mal erfahren sollte. Man lernt, was diese Gesellschaft ausmacht, man lernt ebenso Absurditäten seiner eigenen Sprache und Kultur kennen und versteht wie und warum sie so sind. Man beginnt die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Obwohl es auch negative Erfahrungen gab, vor Allem Organisation und Pünktlichkeit betreffend, empfehle ich dringend jedem, der die Möglichkeit hat, das Abenteuer einzugehen und ein Auslandssemester zu machen. Ich ging mit wenig Erwartungen und kehre zurück mit einem großen Sack voll Eindrücken, Erinnerungen und persönlichen Erkenntnissen, die mir niemand mehr nehmen kann. Das alles sind Dinge, die ich in keinem Hörsaal dieser Welt gelernt hätte.

Praktikum der Extra-Klasse

Das Praxissemester an der UTFPR war eine sehr spannende und bereichernde Erfahrung. In einem sehr gut ausgestatteten Labor erhielt ich die Möglichkeit an einem aktuellem Eye-Tracking-Device zu arbeiten.

Der europäische Charakter der Stadt und der freundliche Empfang machten mir das Ankommen leicht. Ich lernte eine herzliche Kultur kennen, die mich zweifelsfrei auch persönlich geprägt hat. Das Praxissemester im Ausland und explizit in Curitiba zu absolvieren kann ich nur jedem weiterempfehlen.

Jan R. (Technische Informatik), Praxissemester in Brasilien