Der Abschluss "Master of Science (MSc) in Informationstechnik"

Das Masterstudium ist aufgrund seiner weltweiten Akzeptanz (nach dem angloamerikanischen Modell) zum Dreh- und Angelpunkt in dem Bestreben um die Internationalisierung der Hochschulbildung in Deutschland geworden.

Der Masterstudiengang "MSc in Informationstechnik" an der Hochschule Mannheim ist gemäß den ministeriellen Richtlinien akkreditiert.

Wegbereitend für die Jahre später in Kraft getretene Umstellung wurde der Masterstudiengang von Anfang an gemäß der fachspezifischen Hinweise aufgebaut und gestaltet, u.a.:

  • klare Modularisierung des Lehrangebots
  • Dokumentierung des studentischen Arbeitsaufwands für die erfolgreiche Absolvierung der einzelnen Module durch ECTS-Kreditpunkte
  • ergänzendes Diploma Supplement in englischer Sprache
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung

So erfolgten in den letzten Jahren die Akkreditierung und Evaluation des Studienganges sowie im Jahre 2009 die Reakkreditierung durch die ACQUIN.

Mit dem Erwerb eines Mastergrades, der an unserer Hochschule anwendungsorientiert ausgerichtet ist, erwerben die Absolventen gleichzeitig die Befähigung zur Anfertigung einer Dissertation (Teilnahme an einem Promotionsverfahren zur Erlangung des Doktortitels).

Der Masterabschluss in Informationstechnik ermöglicht ebenso den Zugang zum höheren Dienst (für Stellen des öffentlichen Dienstes).

Neben dem Masterabschlusszeugnis erhalten Masterabsolventen ein offizielles Diploma Supplement in englischer Sprache zu Zwecken der internationalen Anerkennung.

Aussagekräftige Informationen über die beruflichen Chancen können dem Verbleib unserer Absolventen entnommen werden. Siehe Berufseinstieg.