Bioinformatik

Lernziele/Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage

  • grundlegende molekularbiologische Vorgänge zu beschreiben,
  • biologische Fragestellungen der Anwender (Biologen, Mediziner) einzuschätzen,
  • die verschiedenen Bioinformatik-Algorithmen anzuwenden und zu erklären, wo diese ihren Ursprung in derInformatik haben,
  • die Einsatzgebiete und Grenzen der Verfahren zu verstehen,
  • zu hinterfragen, welche Bioinformatik-Methode am besten zur Lösung eines medizinisch-biologischen Problemsherangezogen werden kann.


Inhalte


  • Grundlagen der Molekularbiologie
  • Grundlagen der Biotechnologie (v.a. Sequenzierung)
  • Informationssysteme in der Biologie und Wirkstoffforschung
  • Datenbanken für Gene und Proteine
  • Datenbanken für Moleküle in der Wirkstoffforschung (Compounds)
  • Einführung in String- und Tree-Algorithmen und dynamische Programmierung
  • Dotplot, paarweises Alignment von Sequenzen
  • Score-Matrizen
  • Multiples Alignment von Sequenzen
  • Analyse von Sequenzen und Genomen
  • Vorhersage von Molekülstrukturen und Faltung
  • Evolutionsmodelle; Phylogenetische Inferenz
  • System-Biologie, Simulationsmethoden zur Entscheidungsunterstützung
  • Anwendung der Genomik in der personalisierten Medizin