Projektlabor Sensorik/Mechatronik

Prof. Dr. B. Voigt

Kurzinhalt der Vorlesung

Aufbauend auf den Inhalten der Vorlesungen Sensorik 1 und 2 wird ein komplettes mechatronisches Sensorsystem entwickelt. In jedem Semester gibt es eine andere Aufgabe, die sich direkt an einer aktuellen industriellen Fragestellung orientiert. Die Studierenden werden in kleine Gruppen aufgeteilt und arbeiten weitgehend selbstständig. Zunächst erfolgt eine Wiederholung der theoretischen Grundlagen, soweit es das ausgewählte Sensorprinzip betrifft. Die durchzuführenden praktischen Arbeiten unterteilen sich in einen mechanischen und elektronischen Teil. Der Aufbau von elektronischen Schaltungen wird geübt. Simulation ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung. Alle Arbeitsschritte werden intensiv vom Dozenten begleitet. Der fertige Sensor wird einer sorgfältigen Prüfung und Fehleranalyse unterzogen. Die ermittelten Fehler werden gemeinsam diskutiert. Wichtiges Ziel ist die Schaffung eines funktionsfähigen Systems, welches am Ende der Lehrveranstaltung präsentiert werden kann.

Modulbeschreibung