Was ist Informationstechnik?

Alle Welt redet von IT und meint damit Rechner, Server, Netze und Datendienste. Informationstechnik enthält auch das – aber noch viel mehr.

Informationstechnik ist die Anwendung von:

  • Computern, 
  • Mikrocontrollern,
  • Embedded Systems, 
  • FPGAs, DSPs,
  • Digitalelektronik,
  • ASICs,
  • Hochfrequenzelektronik und
  • analoger Sensorelektronik

in technischen Geräten aller Art:

  • Digitale Datenübertragung per Funk: WLAN, TV, Radio 
  • Handys, Smart-Phones
  • Navigationssysteme 
  • PKWs: Motormanagement, ABS, ESP, Fahrassistenz 
  • Haushaltsgeräte, Telefone 
  • Computertomographen 
  • Kernspintomographen
  • intelligente Sensoren u.v.m.

In (fast) jedem Gerät steckt ein Mikrocomputer - auch wenn man's nicht sieht!

Die gegenwärtigen Herausforderungen der Gesellschaft können nur mit breitem Einsatz von Informationstechnik bewältigt werden:

  • Für die Energiewende muss über Smart Grids und einem Internet der Dinge der Strom intelligent eingesetzt werden.
  • Bezüglich neuer Mobilitätskonzepte wird an Hybridfahrzeugen und Elektromobilität getüftelt, was auch ein smartes Energiemanagement erfordert.
  • Für die alternde Gesellschaft werden medizintechnische Produkte, Service-Roboter und neue Assistenzsysteme entwickelt.